Typo3 SEO optimieren

Die besten Texte, die schönsten Bilder und ein durchdachtes und benutzerfreundliches Layout, welches die Seiten attraktiv macht, sind die wichtigsten Merkmale erfolgreicher Internetseiten.

Mindestens so wichtig ist die Basis, damit die gute Arbeit der Texter und Layouter dementsprechend gewürdigt wird.

Es ist also wichtig permanent und gewissenhaft das System, die Aktivitäten und die Analyseergebnisse zu kontrollieren und prüfen.

Auf dieser Seite sind die wichtigsten Einstellungen unter TYPO3 Version 11.x dargestellt. 

 

Typo3 SEO Extension

Typo3 hat seit der Version 9x eine eigene SEO Erweiterung in seinen Bordmitteln dabei.

Zuerst muss geprüft werden, ob die Erweiterung im Backend aktiv ist. Auf die Nutzung des Tools wird hier später noch eingegangen.

In der Extension-Liste sieht man das SEO Modul von Typo3 (siehe Video). Im ersten Icon der Zeile sollte ein "-" Zeichen sein. Das heißt es kann deaktiviert werden, ist ein "+" vorhanden kann es durch Anklicken aktiviert werden.

Falls Sie den Eintrag SEO nicht finden, könne Sie oberhalb im Suchfeld "seo" eingeben.

Typo3 YOAST Erweiterung

Die YOAST Erweiterung ist seit Jahren ein geschätztes SEO-Tool in Wordpress. Den Siegeszug führt YOAST nun in Typo3 fort.

Mit YOAST hat man die wichtigsten SEO Ergebnisse im Blick und kann ggf. sofort eingreifen und eine Optimierung durchführen.

Die kostenfreie Version bietet bereits viele Funktionen, die für den privaten Bereich durchaus ausreichend ist. Im Businessbereich empfehlen sich die professionellen Zusatzfunktionen. 

Typo3 SEO Basics

Jede Typo3 Seite sollte für ein gutes SEO vorkonfiguriert werden.

Dazu gehören in erster Linie der Seitentitel, Beschreibung und der Kanonical Link.

Der Titel (Seitentitel) sollte neben dem Hauptkeyword den Inhalt der Seite widerspiegeln. Dabei sollte dieser ca. 65 Zeichen nicht überschreiten. Längere Seitentitel werden zwar erfasst, aber im Suchergebnis auf den Suchmaschinen abgeschnitten. Dadurch sollten wichtige Informationen am Anfang stehen.

Die Beschreibung einer Seite sollte ebenfalls die wichtigsten Keywords enthalten. Da diese Beschreibung auch im Suchergebnis dargestellt wird, gilt es hier sich von der Konkurrenz abzuheben und dem Nutzer die Seite "schmackhaft" zu machen. Auch hier gilt ein Zeichenlimit von ca. 255 Zeichen.

Sollten Seitentitel und/oder Beschreibung leer sein, füllt die Suchmaschine diese nach eigenen Algorithmen mit Inhalt der Seite selbst auf. Dies kann zu unerwünschten Ergebnissen führen. Zudem wirkt sich das auch negativ auf das Ranking der Seite aus.

Mit dem kanonischen Link wird dem sogenannten Double Content (doppelten Inhalt) entgegengewirkt. Die Suchmaschinen erkennen gleichen Inhalt auf Internetseiten. Nicht nur innerhalb des eigenen Auftrittes, sondern weltweit. Sollten Inhalte von anderen Seiten übernommen worden sein, so muss der Seite dies über den kanonischen Link mitgeteilt werden. 

Typo3 SEO Metadaten

Über den Eintrag von Metadaten wird viel diskutiert, ob diese sinnvoll sind. Bei den großen Suchmaschinenanbietern spielen diese eher eine untergeordnete Rolle, wenn überhaupt. Dennoch sagen diese Inhalte etwas über den Seiteninhalt aus und bei der internen Suche mit Typo3 sorgen diese Daten für eine schnellere und bessere Suche.

Es sollte aber nicht übertrieben werden. Zehn bis fünfzehn Schlagwörter sollten ausreichen. Diese sollten mit Komma getrennt eingetragen werden. Achten Sie darauf, dass es sich hier um Volltextsuche handelt. Holztür, Holzhaus beinhaltet beides mal Holz (3 Schlagwörter). Besser ist hier z.B. Holztür, Blockhaus (4 Schlagwörter), Holzhaus würde hier ebenfalls gefunden werden.

Typo3 Social-Media Open-Graph

Mit OpenGraph wird das Erscheinungsbild der Internetseite bei einer Verlinkung auf Facebook oder Twitter bestimmt.

Dabei können der Titel der Seite, eine Beschreibung und ein Bild bestimmt werden.

Nach einer Verlinkung der Seite werden diese Daten zur Darstellung auf Facebook und Twitter herangezogen.

Die Bildgröße für Facebook sollte 1200 x 627 px betragen und für Twitter 1.024 x 512 px. Dateien immer als JPG oder PNG-Datei.

Typo3 Strukturiertes-Daten-Schema

Eine weitere Empfehlung von Google ist das sogenannte Struktur-Daten-Schema. Auch hier gibt es dank guter Entwickler eine frei verfügbare Erweiterung.

Sie fügt eine Dropdown hinzu, welches die Schemata darstellt. Je nach Seitentyp kann das Schema ausgewählt werden und die Extension fügt den nötigen Quellcode in den Seitenquelltext der Seite ein.

Folgende Schemata (Seitentypen) stehen zur Auswahl:

  • WebPage
    Allgemeine Webseite
  • AboutPage
    Informationsseite, Informationen zu einer Organisation/Firma, Profilseiten usw.
  • ItemPage
    Seite über ein einzelnes Element, z.B. ein Blogbeitrag, ein Foto, ein Produkt
  • CheckoutPage
    Checkout-Seite eines Webshops
  • CollectionPage
    Übersichtsseite, z. B. eine paginierte Seite mit Blogbeiträgen, eine Produktkategorie usw.
  • MediaGallery
    Eine Mixed-Media-Seite, die Medien wie Bilder, Videos und andere Multimedia-Inhalte enthalten kann
  • ImageGallery
    Seite mit einer Bildergalerie als Haupteigenschaft
  • VideoGallery
    Seite mit einer Videogalerie
  • ContactPage
    Seite mit Kontaktdaten
  • QAPage
    Seite mit häufig gestellten Fragen (FAQ). Eine Seite mit einer Frage und einer oder mehreren Antworten auf diese Frage
  • SearchResultsPage
    Seite für die Ergebnisseiten der Suchfunktion

Typo3 Robots.txt

Mittels der robots.txt im Hauptverzeichnis werden den Suchmaschinen die Inormationen weitergegeben, die sie benötigen eine saubere Indexierung (crawling) durchzuführen. 

Neben dem Sperren (zum Crawlen) von Verzeichnissen und Dateien befindet sich hier auch die Information, wo sich die Sitemap.xml befindet.

Eine übliche robots.txt für Typo3 hat folgenden Inhalt:

User-agent: *
Allow: /

# folders
Disallow: /typo3/
Disallow: /typo3conf/
Allow: /typo3conf/ext/
Allow: /typo3temp/

# parameters
Disallow: /*?id=*               # non speaking URLs
Disallow: /*cHash               # no cHash
Disallow: /*tx_form_formframework    # no forms

# sitemap
Sitemap: (hier die URL mit https)/?type=1533906435

Typo3 404 Error Handling

Zuerst muss eine 404 Fehlerseite erstellt werde. Diese Seite sollte für Menüs unsichtbar bleiben. 

Anschließend wird diese Seite mit der Fehlermeldung verknüpft. Dazu gehen Sie wie unten Beschrieben in die Seitenkonfiguration und geben die Seite mit der Fehlermeldung an. 

Dabei im Dropdown "Wie Fehler behandelt werden sollen" das Feld "Zeige Inhalt von Seite" auswählen.

Typo3 Hreflang Tags

Bei Mehrsprachigkeit generiert Typo3 nach dem Einbaum-Prinzip den "hreflang"-Tag automatisch.

Weitere Sprachen können in der Seitenkonfiguration problemlos angelegt werden. Zu beachten ist dabei, dass die zusätzlichen Sprachen hier schon in einem jeweiligen Unterbereich gesetzt werden (z.B. /en/).

Typo3 Canonical Link

Typo3 fügt den canonical-tag (Kanonischer Link) automatisch in den Quellcode der Seite (vorausgesetzt die SEO Erweiterung ist aktiv).

Sollte die Seite Inhalt einer anderen Seite enthalten, sollte hier die URL der Seite mit dem ursprünglichen Inhalt eingegeben werden. Somit wird der sogenannte "dublicate-content", der zur Abstrafung bei Suchmaschinen führt, verhindert.

Typo3 Sitemap XML

Suchmaschinen suchen zuerst nach einer Sitemap im Hauptverzeichnis.

In dieser Datei sind Seiten und Dateien für die Indexierung aufgelistet. Diese hilfreiche Datei wird bei den Suchmaschinen unter anderem positiv für das Ranking eingebunden.

Die Sitemap.xml kann unter Typo mit dem Link (Ihre Url mit https)/?sitemap=pages&type=1533906435 wie unter ersichtlich automatisch generiert werden.

Typo3 Metadaten mit Yoast

Mit der YOAST Erweiterung ist sofort zu erkennen, welche Auswirkungen Änderungen auf der Seite und bei den Metadaten haben. Unter anderem ist dies anhand von Vorschaufenstern, wie bei der Titel und Beschreibungsvorschau, mittels sich bei der Eingabe farblich sich ändernden Balken, als auch in Form von Übersichten.

Die YOAST Erweiterung hat einerseits eigene Modulpunkte in der linken Spalte, als auch in den diversen Eingabemasken eigene Einträge. Dies macht sich in der am meisten bei der SEO Registerkarte der Seiteneigenschaften bemerkbar.

Typo3 Image Tags

Bildtitel und Alt-Tag sind nicht nur für Suchmaschinen existenziell wichtig. So wird z.B. der Titel bei Systemen für Sehbehinderte vorgelesen. Dies ist daher auch bei anderen Dateitypen oder bei Links ein sehr wichtiger Faktor der Barrierefreiheit.

Der Alt-Tag dient unter anderem dazu, bei einer fehlerhaften Übertragung oder Darstellung einer Bilddatei als  "Füller" Information.

Typo3 Pagespeed

Seit kurzem befindet sich ein weiteres sehr wertvolles SEO Tool im TER (Sammlung der direkt Ladbaren Erweiterungen). 

Mit PageSpeed Insights (Seitengeschwindigkeit) gibt es in den Seiteneigenschaften eine Übersichtsseite, welche die Leistung der Seite darstellt. So kann ggf. schnell und gezielt eingegriffen werden, wenn die Leistung absinkt. 

Typo3 Google Analytics

Google Analytics ist ein kostenfreies Angebot zur Analyse der Tätigkeiten auf Ihren Webseiten.

Besucheranzahl, besuchte Seiten, Dauer des Besuchs etc. werden dabei erfasst und ausgewertet.
Mit diesen Daten können Sie Ihren Erfolg messen und ggf. optimierend eingreifen.

Google Analytics ist keine Typo3 Erweiterung. Hier muss per Code im Quelltext der Zugriff für Ihren Google Analytics Account festgelegt werden. Achten Sie dabei, dass Sie im Code Ihren von Google Analytics zugewiesene Tracking-ID einzutragen.

Der folgende Code wird dabei im Head-Bereich der Seite eingebunden. Dabei bitte beachten, die von Google Analytics generierte ID im Code einsetzen. 

page = PAGE
page {
	headerData {
		10 = TEXT
		10.value (
			<!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->
			<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=G-XXXXXXXXXX"></script>
			<script>
				window.dataLayer = window.dataLayer || [];
				function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
				gtag('js', new Date());
				gtag('config', 'G-XXXXXXXXXX');
			</script>
		)
	}
}

Typo3 SEO-freundliche URLs

Suchmaschinen freuen sich, wenn es einfach und strukturiert zugeht. Das gilt auch für die URL der Seite.

Standardmäßig verschachtelt Typo3 die URL, so wie der Seitenbaum aufgebaut ist. Die Suchmaschinen bevorzugen aber den einstufigen Pfad. Zum Beispiel "...de/seo-tipps" anstatt "...de/seo-bereich/seo-tipps".

Die URL kann für jede Seite dementsprechend manuell geändert werden. Es gibt auch Erweiterungen mit Übersichten. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Inhalts ist leider keine für Typo3 Version 11 verfügbar.  Auf der offiziellen Typo3 Seite unter Extensions, kann aber mit dem Suchbegriff "slug" eine Übersicht aller Erweiterungen für dieses Thema gesucht werden.

Typo3 Extensions

Typo3 Favicon-Symbol

Das Favoriten-Icon (favicon.ico) ist meist das Firmenlogo bzw. eine erkennbare Reduzierung dessen.

Dieses Symbol wird beim Aufrufen bzw. Speicher oder hinzufügen einer Seite Ihres Internetkauftrittes zu den Favoriten als zusätzliches, optisches Erkennungsmerkmal mit dargestellt.

Mit dem Code:

page.shortcutIcon = fileadmin/files/favicon.ico

wird die in dem oben genannten Ordner befindliche Datei in den Quellcode eingebunden.

Typo3 Link-Validator

Der größte Feind der Suchmaschinen sind "tote" Links (broken links).

Das Internet lebt, neue Seiten entstehen, andere Seiten werden vom Netz genommen.

In den meisten Fällen erfährt man nichts davon und schon führt ein ursprünglich guter, gesetzter Link ins Leere. Die Suche nach solchen Links ist bei wachsendem Internetauftritt manuell fast nicht möglich.

Mit dem Typo3 Link-Validator lassen sich diese Links auflisten und man kann gezielt darauf reagieren.

(Der Link-Validator muss dazu unter Erweiterungen aktiviert sein.)

Typo3 Umleitungen

Schnell wird Inhalt nicht mehr gefunden. Besucher haben evtl. Inhalte der Seite für sich in den Ihren Favoriten gespeichert. Dieser Inhalt sollte auch bei einer Umstrukturierung der eigenen Seite weiter gefunden werden. Das begrüßen auch die Suchmaschinen, die als erstes solche Umverteilungen bemerken.

Dies ist vor allem bei einer Migration bzw. einem Relaunch der Seiten einer der wichtigsten Punkte.

In dem Typo3 Modul "Weiterleitungen" können diese sogenannten 301-Redirects verwaltet werden. Hier wird angegeben, wo der Inhalt vorher zu finden ist und wo er künftig gefunden wird.

Typo3 WWW / Nicht-WWW

Eine Internetseite kann in der Regel sowohl mit bzw. ohne dem www vor dem Domainnamen aufgerufen werden.

Das Problem dabei ist, die Suchmaschinen sehen die zwei Aufrufe als getrennte Webauftritte. Damit werden die Seiten im Ranking getrennt behandel, was zu einem deutlichen Rankingverlust führt. Zudem wird hier der gesamte Auftritt als Dublicate-Content gewertet und dementsprechend abgestraft.

Hier gibt es keine Typo3 Erweiterung. In dem Webverzeichnis (root) im Ordner /typo3conf befindet sich die Datei .htaccess (bitte Punkt vor dem Dateinamen beachten).

Es handelt sich hier um eine versteckte Datei, evtl. muss dem FTP Programm bzw. Editor erst konfiguriert werden, versteckte Dateien anzeigen zu lassen.

Nach der Zeile RewriteEngine On muss hier folgender Code eingefügt werden.

RewriteCond %{HTTPS_HOST} ^www.yourdomain.com [NC]
RewriteRule ^(.*)$ yourdomain.com/$1 [L,R=301]